Perfektes Leben

Manchmal im Leben scheint es, als ob du alles hast, was du je wolltest.

Doch dann merkst du, gerade dieses Gefühl ist bedrückend und du willst aus diesem scheinbar "perfekten" Leben hinauskommen, indem du nur eine Kleinigkeit veränderst. Werder deinen Namen, noch deine Haarfarbe gehören dazu. Es ist dein Freund. Anfangs warst du in ihn verknallt, dann kamt ihr zusammen und du warst verliebt. Doch nach einem Monat, freust du dich weder auf die Treffen mit ihm, noch willst du ihn überhaupt treffen. Du siehst es als Belastung und würdest am liebsten die Beziehung beenden. Darüber machst du dir Gedanken, du bedenkst, dass du von deinen Freunden mit Fragen gelöchert wirst, wenn du es tust und du weißt genau, wie er reagieren wird. Keiner wird deinen Standpunkt verstehen. Aber du traust dich nicht, du weißt einfach nicht, wie. Deswegen triffst du dich weiter mit ihm, stellst dich krank, wenn ihr abends wegwollt und überlegst, wann du das ganze am besten beendest, doch dann kommen die Gedanken, was danach geschieht wieder ... und du traust dich nicht.

21.8.10 16:47

Letzte Einträge: Schöne neue Welt

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(21.8.10 16:59)
was machst du dir eigentlich soviele gedanken was andere denken oder ob sie dich verstehen? eine entscheidung muß man nicht verstehen, sondern sie respektieren. wenn du meinst, dass dein umfeld deine entscheidung nicht versteht, dann solltest du vielleicht nicht nur deine beziehung beenden, sondern dir auch ein neues umfeld suchen....

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen